Leute: Bettina Lühmann und Silke Koppe

[veröffentlicht in: Blitz! Stadtmagazin Chemnitz 9/2005]

Seit vergangenem Jahr gibt es in Chemnitz die „Salbenmanufaktur Beti Lue.“. Doch was verbirgt sich dahinter? Cremes und Salben gibt es ja eigentlich genug? Weit gefehlt! Bettina Lühmann und Silke Koppe gehen einen völlig neuen Weg. Da wohl zumindest jeder Frau schon längst klar ist, dass unsere Haut nicht nur das größte und schönste Organ unseres Körpers ist und einer ganz besonderen Pflege bedarf, hatten die Beiden bei einem guten Glas Wein eine besondere Idee: die Herstellung ganz individueller Salben und Cremes, zugeschnitten auf die speziellen Ansprüche eines jeden Einzelnen unabhängig von Alter, Geschlecht und Hauttyp. Frisch und vor allem aus überwiegend pflanzlichen Rohstoffen ohne die üblichen chemischen Zusätze sollten sie sein. Der besondere Clou: jeder Kunde soll den Duft seines Pflegeproduktes, so gewünscht, aus einer breiten Palette von Duftnoten selbst wählen können. Eine gekonnte Alternative zur Kosmetik aus dem Supermarktregalen.

Die Idee erwuchs, wie gesagt, bei einem der Treffen der beiden Freundinnen. Bettina ist Doktor der Chemie. Schon zu Studentenzeiten experimentierte sie gern für Freunde und Bekannte mit handgemachten Cremes – meist nach althergebrachten Rezepturen. Ihr mangelte es auch nicht an Angeboten aus der Pharmaindustrie, welche sie allerdings alle ablehnte. Silke ist Kauffrau und hat ein Händchen für zufriedene Kundschaft und schwarze Zahlen. Die beiden jungen Frauen erarbeiteten nun nicht allein ein gängiges, vermarktungswürdiges Konzept für ihre Idee des ganz individuellen Salbenrührens. Innerhalb eines Jahres suchten sie geeignete Räume für ihr Vorhaben, machten sich gesetzeskundig, erstellten Rezepturen für ihre Pflegeprodukte und fanden ein Labor, welches die Cremes und Öle auf ihre Qualität hin testet. Während dieser Zeit hatten die Beiden auch ausreichend freiwillige Tester, welche den speziellen Wert der Produkte schnell zu schätzen wussten.

Der besondere Schwerpunkt liegt darauf, die Cremes nicht so intensiv zu konservieren, das sie über Jahre hinweg haltbar sind, da dies auch die Haut belasten kann. Die beiden verzichten mit einer kleinen Ausnahme (ohne diesen einen Stoff ist es nicht möglich, aber es ist einer der mildesten der auch in der Naturkosmetik zugelassenen Konservierungsstoffe) auf jegliche Konservierungsmittel, die hautreizend sein können. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern verwendet das Frauen- Duo da, wo sonst „nur“ Wasser benutzt wird, reines Mineralwasser aus Bad Brambach.

Ansonsten komponieren sie ihre handgefertigten Cremes und Salben aus hochwertigen pflanzlichen Ölen und Extrakten, möglichst aus kontrolliert biologischem Anbau. Freudestrahlend fügen die beiden hinzu: „Etwas exklusiv sollten unsere Produkte schon sein. So haben wir zum Beispiel den schönsten Beipackzettel der Welt“. Gemeint ist der einfach zu überschauende Plan, in welchem handgeschrieben genau das festgehalten wird, was dem jeweiligem Typ entspricht und welche ganz persönlichen Befindlichkeiten und Wünsche vorhanden sind. „Wir sind auch eine Männerhilfe! Zum Beispiel für sehr persönliche Geschenke zu allen erdenklichen Anlässen, wie Geburtstag, Hochzeitstag oder Weihnachten.“, wirft Silke lächelnd ein. In diesem Zusammenhang bieten die Beiden auch eine, von der Annaberger Lebenshilfe gefertigte, sehr schöne kleine Geschenkdose aus Keramik als besonderes I-Tüpfelchen für ihre Salben an. Abschließend befragt nach den größeren Zielen schauen sie sich an und platzen fast zeitgleich heraus: „Ein gläsernes Labor! Wo unsere Kunden hinkommen, bestellen und gleich noch zusehen können, wie wir ihre Wünsche realisieren.

Wichtig ist uns, dass unsere Kunden sehen, dass wir keine Mineral- und Silikonölprodukte und keine synthetischen Farb- und Duftstoffe verarbeiten und das wir unsere Produkte tatsächlich individuell und in Handarbeit anfertigen. Neben den diversen Cremes und Salben fertigen wir bisher auch Massageöle, Schwangerschaftspflegeöle, After Shave Balsame und ein spezielles Öl zur Pflege der Bikinizone nach der Rasur. Natürlich wird sich unsere Produktpalette demnächst auch um Cremes speziell für die Winterzeit erweitern. Für die nähere Zukunft arbeiten wir an einem Creme- Abo, welches der Stammkundschaft ermöglicht jederzeit ihre ganz persönliche Zusammenstellung wieder zu erhalten.“

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Presse. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.